Fahrzeugtechnik Physik PLUS Lehramt I

Fahrzeugtechnik Physik PLUS Lehramt I in Kooperation der HS Ravensburg-Weingarten und der PH Weingarten

Fahrzeugtechnik PLUS Lehramt I
Bachelor of Engineering

Fahrzeugtechnik Physik PLUS Lehramt I in Kooperation der HS Ravensburg-Weingarten und der PH Weingarten

Fahrzeugtechnik PLUS Lehramt I
Bachelor of Engineering

  • Einführung in die Fertigungstechnik
  • Technisches Zeichnen, CAD, Werkstoffkunde, Werkstoffprüfung, Grundlagen Kuststofftechnik
  • Mathematik, Technische Mechanik
  • Elektrotechnik, Technische Mechanik, Mess- und Regelungstechnik, Thermodynamik, Strömungslehre
  • Kraftfahrzeugtechnik, Alternative Antriebe, Verbrennungsmotoren, Zerspanungstechnik und Kraftfahrzeug Konstruktion
  • Elektrische Antriebstechnik, Elektrische Antriebe
  • KFZ-Mechatronik
  • Lernprozesse im technischen Umfeld, Einführung in Fragestellungen der Erziehungswissenschaft, Konzepte der beruflichen Bildung
  • Schulpraxis, Einsatz und Evaluation mediengestützten Unterrichts
Zulassungsvoraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Bewerbung
  • Bitte bewerben Sie sich bis zum 15. Juli eines Jahres für das Wintersemester und bis 15. Januar eines Jahres für das Sommersemester
  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • 7 Semester
Für Absolventen des Bachelorstudiengangs, die nicht den Masterstudiengang „Berufliche Bildung - Maschinenbau“ wählen, eröffnen sich außerschulisch interessante Berufsfelder: Die frisch gebackenen Fahrzeugingenieure finden ihr Unterkommen bei Automobilherstellern und -zulieferanten, und dies ebenso gut wie ihre Kollegen vom Studiengang Fahrzeugtechnik.
Ein wertvolles PLUS bekommen die Absolventen von Fahrzeugtechnik PLUS mit: Neben der fachlichen Kompetenz erwerben sie Zusatzqualifikationen im pädagogischen Bereich, die sie auf dem Gebiet der Dienstleistungen einbringen können. Dienstleistungen sind ein zentrales Element, um sich im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu positionieren.
Künftig reicht es nicht mehr aus, nur Maschinen und Anlagen herzustellen und zu verkaufen, sondern die Unternehmen müssen wesentliche Teile ihrer Wertschöpfung mit produktbegleitenden Dienstleistungen erzeugen. Je komplexer die Maschinen und Anlagen werden, umso mehr verlagert sich die Wertschöpfung von der eigentlichen Produktion auf die „Lebenskette“ eines Produkts. Kundenschulung, verständliche Dokumentation, Mitarbeiterschulung und -weiterbildung werden immer wichtiger.
Zum anderen ist Ihnen mit dem Master-Abschluss der Weg ins Höhere Lehramt an beruflichen Schulen bereitet.

Für weitere Informationen zum Studiengang, den genauen Ablauf und die Kontaktdaten der Ansprechpartner besuchen Sie bitte die entsprechende Seite des Kooperationspartners Hochschule Ravensburg-Weingarten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok